Die Welt der Pixelkicks. Heute: Goal Storm

EntwicklerKonami Computer Entertainment Tokyo
PublisherKonami
PlattformPlayStation
15. Januar 1996
22. Dezember 1995
15. März 1996

International Superstar Soccer, Winning Eleven, Pro Evolution Soccer, eFootball – Konamis legendäre Simulationsreihe lief unter vielen verschiedenen Namen aufs Feld. Einer davon, und das dürfte wohl der unbekannteste sein, lautete Goal Storm. Goal Storm hat den Startschuss der Winning Eleven Reihe markiert, die bei uns in Europa später in Pro Evolution Soccer umbenannt wurde und einen fantastischen Ruf unter Fußballfans genoss (zumindest bis 2008).

Goal Storm war wie erwähnt der erste Vertreter der Winning Eleven bzw. Pro Evolution Soccer Reihe und legte damit den Grundstein für ein überaus erfolgreiches Franchise. Das Gameplay gab einem schon früh einen Ausblick auf das, was die Jahre darauf folgen sollte, und wurde von den Kritikern sehr wohlwollend aufgenommen.

Lizenzen bot das Spiel damals keine, nichtsdestotrotz konnte Goal Storm – und das sollte die Konami Kicks im Laufe der Zeit auszeichnen – dafür umso auf dem Rasen überzeugen. Es war eines meiner ersten Fussballtitel nach International Superstar Soccer Deluxe auf dem SNES und ich war damals unheimlich stolz, dass ich ganz alleine ein Easteregg gefunden hatte, das sich, ähnlich wie die Netzphysik von Football Kingdom, für ewig in mein Hirn gebrannt hat. Erhielt man mit seinem Spieler eine gelbe Karte, so konnte man durch das gleichzeitige Drücken aller Schultertasten dem Schiri eine Backpfeife verpassen, was natürlich direkt in einem Platzverweis resultierte.

Heute würde Goal Storm wohl nicht mehr für Begeisterungsstürme sorgen, aber allein aus historischen Gesichtspunkten ist es wohl immer noch ein interessantes Stück Software, was besonders den ISS/WE/PES/eFootball Fans gefallen könnte.

Und wer das Easter Egg einmal in Aktion sehen möchte:

Über Pat 166 Artikel
Kommt aus Essen und zockt gerne mal, am liebsten Multiplayer- und Horrorgames.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*