Review: Neo Geo Mini (International Version)

Der Neo Geo war für mich als Kind damals im wahrsten Sinne des Wortes unerreichbar. Durch den hohen Anschaffungs- und besonders Spielepreis und der Schwierigkeit, einen passenden Händler im Umkreis für die Konsole zu finden, konnte ich meine Infos darüber nur über die Zeitschrift „Video Games“ aufsaugen. Vielleicht gerade wegen dieser Unerreichbarkeit war ich vom Neo Geo schon immer begeistert, auch wenn ich eigentlich kein Arcade-Games Liebhaber war/bin. Der Kauf der Miniversion war für mich daher nur eine Frage der Zeit und diese Zeit ist nun gekommen.

Inhalt und Hardware

Die internationale Version des Neo Geo Minis (es gibt auch eine für den japanischen Markt) beinhaltet die Konsole an sich als auch ein Ladekabel des Typs USB-C. Dazu gibt es zwei Sticker, mit denen ihr die Kabine des Automatens verschönern könnt. Leider fehlt sowohl ein Netzteil für den Anschluss an der Steckdose als auch ein Mini-HDMI Kabel, um den Neo Geo Mini am TV/Monitor anzuschließen.

Die Konsole besteht aus einem integrierten 3,5 Zoll Monitor und einer Controllereinheit mit Stick, Start und Select und den A, B, C, D Buttons. Auf der Rückseite befinden sich wie erwähnt ein Steckplatz für das Ladekabel und das HDMI Kabel, ebenfalls noch einen Klinkenstecker für Kopfhörer oder Boxen.

Der Monitor liefert für die Größe ein knackiges Bild ab. Ich hatte zu Beginn bedenken, ob man auf dem Display überhaupt vernünftig spielen kann, die Antwort lautet aber ja. Man muss sich allerdings bewusst sein, dass es für den Nacken nach einiger Zeit schwierig werden könnte, die ganze Zeit auf den kleinen Monitor zu schauen. Ansonsten bietet der Neo Geo Mini hier aber für mich Herausstellungsmerkmal gegenüber den anderen Classic-Konsolen wie SNES, NES oder PSX.

So sieht das Display aus, wenn der Neo Geo Mini im TV Modus betrieben wird

Die Steuereinheit reagiert schnell und zuverlässig auf Befehle, leider fehlt sowohl beim integrierten als auch beim zusätzlich kaufbaren Pad die Klickmechanik in den Control-Sticks, die eine noch genauere Steuerung ermöglichen. Für große Hände konnte die Steuerung am Neo Geo Mini selber jedoch etwas fummelig werden und auch sonst würde ich immer zum Zusatzcontroller tendieren, alleine wegen der Möglichkeit, geschmeidiger am TV zocken zu können.

So sieht der zusätzlich kaufbare Controller aus

Ich habe als Kritikpunkt oft gelesen, dass der Neo Geo Mini immer an einer Stromquelle angeschlossen sein muss, um damit portabel zocken zu können. Das kann ich einerseits nachvollziehen, da man ja auch Monitor und Controller schon im Gehäuse eingebaut hat und sich dies daher anbieten würde – die anderen Classic Ports brauchen aber auch Stromquellen, daher fällt der Kritikpunkt für mich weg, zumal man dem Problem mit Powerbanks entgegen wirken kann – im Endeffekt ist der Neo Geo Mini daher doch flexibler als seine Konkurrenten.

Hier sieht man die Anschlüsse für das USB-C Kabel, das Mini-HDMI Kabel und die Kopfhörer. Ganz links der Power-Button im SNK Design.

Von daher Hardware bin ich begeistert, schade finde ich jedoch das Fehlen von Stromadapter und Mini-HDMI Kabel. Das sind noch einmal Zusatzkosten, die dort auf einen zukommen. Ebenso mit dem externen Controller, da hätte ich zumindest einen mit dabei gepackt.

Software und Spieleauswahl

Die Emulationssoftware auf dem Neo Geo Mini leistet einen soliden Job. Im Spieleauswahlmenü kann es gelegentlich zu Rucklern kommen, allerdings so marginal, dass sie kaum auffallen und auch nicht immer vorkommen. Durch die Tastenkombination Start + Select gelangt ihr in die Einstellungen für Ton und Bild, in denen ihr die Lautstärke regulieren oder Anpassungen an der Bildausgabe vornehmen könnt. Dort lässt sich das Bild an den TV anpassen oder man behält die ursprüngliche Ratio und lässt sich horizontale und/oder vertikale Balken anzeigen. Ebenso lässt sich ein Bildoptimierungsmodus einschalten, der aber wohl keine gute bzw. authentische Leistung liefern soll. Wie zu Beginn des Beitrags erwähnt, ich hatte damals nie einen „echten“ Neo Geo und kann daher kein Vergleich zum Original schlagen, für mich persönlich passt das Bild aber und erfüllt seinen Zweck am TV durchaus gut. Was mich etwas stört ist hingegen die fehlende CRT-Filter Option, so lassen sich leider keine 90er typischen Scanlines vom Röhren-TV abbilden.

Bei der internationalen Version des Neo Geo Mini sind folgende Spiele enthalten:

Ghost Pilots
King of the Monsters
King of the Monsters 2
Kizuna Encounter: Super Tag Battle
Last Resort
Magician Lord
Metal Slug
Metal Slug 2
Metal Slug 3
Metal Slug 4
Metal Slug 5
Metal Slug X
Mutation Nation
Ninja Master’s: Haou Ninpou Chou
Puzzled
Real Bout: Fatal Fury
Robo Army
Samurai Shodown II
Samurai Shodown IV: Amakusa’s Revenge
Samurai Shodown V Special
Sengoku 3
Shock Troopers
Shock Troopers: 2nd Squad
Super Sidekicks
The King of Fighters ’95
The King of Fighters ’97
The King of Fighters ’98
The King of Fighters 2000
The King of Fighters 2002
The Last Blade 2
Top Player’s Golf
World Heroes Perfect

Das Spiele Line-Up ist sehr Beat ‚em Up-lastig, was aber halt auch eine der Königsgenres des Neo Geo war. Daneben findet man einige Shoot ‚em Ups wie die grandiose Metal Slug Reihe oder Shock Troopers. Selbst Sportspiele wie Top Player’s Golf oder Super Sidekicks haben ihren Weg auf die Mini gefunden. Für mich als Neo Geo Laie eine zufriedenstellende Mischung, Kenner sind aber der Meinung, dass dort einige Perlen fehlen. Ich bin mit Metal Slug, King of Fighters und Samurai Showdown bestens bedient und habe mit den Teilen sehr viel Spaß.

Shock Troopers auf dem Neo Geo Mini

Fazit

Für Neo Geo Puristen und Besitzern eigener „richtiger“ Neo Geo Konsolen mag die Mini eine kleine Enttäuschung sein, für mich als Neuling auf dem Gebiet der SNK Konsole ist der Neo Geo Mini aber genau das, was ich mir beim Kauf vorgestellt habe. Die Konsole besitzt ein schönes Line-Up, liefert eine gute Emulation (für Nicht-Kenner des Originals) und besitzt durch das Gehäuse inkl. Display und Steuereinheit ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz. Bei einem Preis von mittlerweile „nur“ noch 85€ für die Konsole + 15€ für einen Controller und um die 8€ für das HDMI Kabel macht man als Neo Geo interessierte Person, die vorher keine bis kaum Berühungspunkte mit dem Original hatte, nichts falsch.

Konsole: Neo Geo Mini International

Controller: Neo Geo Mini Pad black

Mini-HDMI: AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel, Typ Micro-HDMI auf HDMI

USB-Netzteil: Wicked Chili Pro Series Netzteil – Ultra Slim – USB Adapter für Handy, Tablet, eBook Reader, Smartphone